Universitäts- und Fachbibliotheken der Technischen Universität Berlin

Das zweischichtige Bibliothekssystem der TU Berlin setzt sich aus der Universitätsbibliothek (UB) sowie Fach-, Spezial- und Institutsbibliotheken zusammen. Gemeinsam bieten die TU-Bibliotheken im Herzen Berlins den größten Bestand an technisch-naturwissenschaftlicher Literatur in der Region Berlin-Brandenburg.

Die Universitätsbibliothek umfasst neben der Zentralbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, die gemeinsam mit der Universitätsbibliothek der Universität der Künste betrieben wird, die Bereichsbibliotheken Physik, Architektur und Kunstwissenschaft, den Universitätsverlag der TU, das Universitätsarchiv und das Architekturmuseum mit einem einzigartigen Bestand von Architekturzeichnungen. Die Universitätsbibliothek engagiert sich in enger Zusammenarbeit mit dem Präsidium der Technischen Universität stark für das Open-Access-Publizieren und betreibt im Servicezentrum Forschungsdaten und -publikationen (SZF), gemeinsam mit dem IT-Service-Center tubIT und der Forschungsabteilung, die Forschungsdaten-Infrastruktur der TU Berlin.

Ergänzt wird das Bibliothekssystem durch die drei dezentralen Fach- und Spezialbibliotheken:

Die Bibliothek Wirtschaft & Management (DBWM) vermittelt mit dem zweifach ausgezeichneten „Information Expert Passport“ (IEP) gezielt Informationskompetenz in unterschiedlichen Fähigkeitsniveaus. 2013 wurde DBWM von der Hochschule der Medien Stuttgart als erste wissenschaftliche Bibliothek Deutschlands für ihr ganzheitliches Qualitätsmanagement mit dem Gütesiegel „Ausgezeichnete Bibliothek“ zertifiziert.

Als klassische Forschungsbibliothek wurde die Mathematische Fachbibliothek (MFB) im Institut für Mathematik mit hellen, großzügigen Lesesälen konzipiert. Sie bietet an den 135 Arbeitsplätzen optimale Bedingungen für das konzentrierte Arbeiten mit Formeln und Beweisen.

Die Wissenschaftliche Spezialbibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung wurde 1983 eröffnet und vereint aktuelle Literatur sowie Standardwerke im Spektrum des politischen, religiösen, kulturellen und rassistischen Antisemitismus und verwandter Forschungsrichtungen.

Bestand

Die Universitätsbibliothek umfasst einen Bestand von ca. 2,4 Mio. gedruckten und digitalen Medien zu allen an der TU vertretenen Fachgebieten. Seit 1917 ist sie Auslegestelle für alle DIN-Normen, die nun online recherchierbar sind. Die Bibliothek Wirtschaft & Management ist mit ca. 310.00 Medieneinheiten und ihrem zentralen Standort ein wichtiger Lernort für
die Studierenden der Fakultät Wirtschaft und Management. Der Bestand der Mathemati-schen Fachbibliothek mit ca. 70.000 Medieneinheiten umfasst sämtliche Teilgebiete, von der Algebra bis zur Zahlentheorie. Die MFB besitzt zudem eine kleine Sammlung mathematischer Instrumente und Maschinen aus der Zeit, als es noch keine Computer zur Berechnung von Flächen und Kurven gab. Die Bibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung bietet ca. 40.000 Medien, 200 Zeitschriften und zahlreiche Mikrofilme alter, seltener Zeitungen. Sie stellt als eine der wenigen Bibliotheken in Deutschland den Zugang zum Visual History Archi-ve, der größten Oral-History-Sammlung zum Nationalsozialismus und Holocaust, zur Verfü-gung.

 

Öffnungszeiten

Zentralbibliothek (Webseite) / Die Bibliothek Wirtschaft & Management (Webseite)
Mo – Fr: 9 – 22 Uhr
Sa: 10 – 18 Uhr

Mathematische Fachbibliothek (Webseite)
Mo – Fr: 9 – 21 Uhr
Sa : 10 – 18 Uhr

Bibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung (Webseite)
Mo – Do: 10 – 17 Uhr

Adresse

Technische Universität Berlin
Universitätsbibliothek
Fasanenstr. 88 (im VOLKSWAGEN-Haus)
10623 Berlin
http://www.ub.tu-berlin.de
Tel.: +49 30 314-76101
E-Mail: info@ub.tu-berlin.de